Hofstelle

Eingebettet zwischen Wäldern, Feldern und Wiesen liegt unser kleiner Hof am Rande von Halle an der Saale in Osendorf. Wir haben das große Glück nah der Stadt und dennoch umgeben von biologisch bewirtschafteten Flächen zu sein.

Zu dem Land was wir bewirtschaften dürfen, gehören 5 ha Acker und 18 ha Grünland. Den Ackerschlag haben wir liebevoll mit einem Blühstreifen umsäumt, der als Lebensraum und Futterquelle für unsere Bienen und weitere Insekten dient. Neben dem Anbau von eigenem Futter haben wir auch mehrere Sorten Kartoffeln gepflanzt. Natürlich findet man auch hier unseren Gemüsegarten, der mit seinem Kleewegen einen harmonischen Anblick bietet.

Unser Pflanzenreich pflegen wir schonend und achtsam. Humusaufbau, Biodiversität, Nachhaltigkeit und Regionalität sind uns dabei sehr wichtig. Wir arbeiten nach den Prinzipien der Permakultur, experimentieren viel, beobachten und lernen.

 

Tiere

 

Hühnerrassen: Bielefelder, Sundheimer, Vorwerk, Bresse, Kollbeckmoor, Dt. Sperber, Schwedisch Isbar, Cream Legbar

Entenrassen: Sachsenenten (Pommernenten ab Mai 2019)

Gänserassen: Pommerngänse (Lippegänse ab Mai 2019)

Ziegenrassen: Burenziegen

Auf dem Grünland tummeln sich unsere Tiere in verschiedenen Gruppen. Aber egal ob Hühner, Enten und Gänse oder Ziegen, sie haben doch eines gemeinsam.
Durch unseren Weideumtrieb kommen alle in den Genuss, regelmäßig neues Land zu erobern und sich frische Gräser und Kräuter schmecken zu lassen. Was einen Mehraufwand für uns bedeutet, hilft den Tieren und der Erde gesund zu
bleiben.

Genau das ist auch unser Anspruch!

Gänse aus ökologischer Haltung
Aufbruch zur Weide

Bei uns leben verschiedene Rassen: bedrohte, alte und neue. Unsere Tiere sind zu einem großen Teil bei uns geboren und stammen von Bio-Elterntieren ab. Wir ziehen unsere unsere Tiere mit viel Liebe und Neugierde groß und bieten ihnen ein artgerechtes Leben.
Bei uns legen die Hühner nicht jeden Tag ein Ei. Dafür leben sie länger!